Was bedeutet Lernpsychologie?

Die Lernpsychologie untersucht, wie Lebewesen Informationen aufnehmen, verarbeiten und speichern – oder kurzgesagt: wie Lebewesen lernen. Der Erkenntnisse der Lernpsychologie – die Lerntheorien – werden in zahlreichen Fachrichtungen referenziert und sind unter Anderem für Erziehungs- und Unterrichtsprozesse von großer Bedeutung.

Wer den Vorgang des Lernens verstehen will, muss über ein grundlegendes Wissen in einigen Teilgebieten der Biologie und Psychologie verfügen. Das Gehirn, die Wahrnehmung, das Gedächtnis – sie alle sind am komplexen Prozess des Lernens beteiligt. Die Seite Lernpsychologie.net hat daher den Anspruch, aktuelle Lerntheorien sowie die Zusammenhänge zwischen Gehirn, Gedächtnis und Lernen verständlich zu erklären.

»Sage es mir, und ich vergesse es; zeige es mir, und ich erinnere mich; lass es mich tun, und ich behalte es.« (Konfuzius)

Behaviorismus - Lernpsychologie

Behaviorismus

Lernen als Verkettung von Reizen und Reaktionen in der menschlichen Black-Box: der Behaviorismus.

Konstruktivismus - Lernpsychologie

Konstruktivismus

Jede Form des Lernens ist eine subjektive und aktive Konstruktion von Wissen: der Konstruktivismus.

Kognitivismus - Lernpsychologie

Kognitivismus

Der Mensch als Maschine, die Informationen aufnimmt, verarbeitet und speichert: der Kognitivismus.

Das Gehirn - Lernpsychologie

Das Gehirn

Wie ist das Gehirn aufgebaut? Welche Regionen sind für welche Aufgaben zuständig? Für das Verständnis von Lernprozessen ist grundlegendes Wissen über den Aufbau des Gehirns erforderlich.

Motivation Emotion und Stress - Lernpsychologie

Motivation, Emotion und Stress

Die psychologischen Prozesse des Gehirns sind Bestandteil der aktuellen Forschung. Hier werden die Prozesse Motivation, Emotion und Stress in Form eines kurzen Cheatsheets erläutert.

training

In- und extrinsische Motivation

Motivation kann unterschiedliche Quellen und Auswirkungen haben – lesen Sie hier, welche Rolle die intrinsische Motivation und die extrinsische Motivation in der Lernpsychologie spielt.

Die Autoren

Das Team hinter dieser Seite sind Tahmina (Ergotherapeutin) und Sebastian (IT-Berater und Trainer) aus Dresden. Wir sind keine Psychologen, beschäftigen uns aber beide im Rahmen unserer Berufe mit dem Thema Lernpsychologie. Wir suchen häufig selber nach Informationen zu Lerntheorien, Motivation, Gedächtnis und Wahrnehmung – dabei ist uns aufgefallen, dass man hauptsächlich nur kurze Definitionen oder umfangreiche wissenschaftliche Artikel und PDFs findet. Auf dieser Seite möchten wir daher einen Mittelweg gehen und das Thema Lernpsychologie „normalverständlich“ erläutern.

Uns ist durchaus bewusst, dass dieses Themengebiet viel zu komplex ist, um es auf ein paar Webseiten vollständig zu beleuchten – sonst bräuchte man ja keine Fachbücher. Wir geben unser bestes, die Kernpunkte der einzelnen Gebiete richtig darzustellen und  verständlich zu erklären, garantieren können wir es aber natürlich nicht. Wenn dir also beim Lesen Dinge auffallen, die nicht korrekt oder nicht vollständig sind, würden wir uns über eine kurze Mail oder eine Nachricht mit dem Feedback-Button sehr freuen.

Tahmina und Sebastian

P.S. Wenn wir uns nicht gerade mit der Lernpsychologie beschäftigen, gehen wir unserem Hobby nach und beschäftigen uns mit unserer Katze Phönix. Ganz in seinem Sinne arbeiten wir derzeit auch einer Nischenwebseite zum Thema Katzenkratzbaum.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS